Wahlen in Liberia: George Weah und Joseph Boakai vorn

Wahlen in Liberia: George Weah und Joseph Boakai vorn
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Stichwahl am 7. November

WERBUNG

Bei den Präsidentschaftswahlen in Liberia liegen nach vorläufigen Teilergebnissen der frühere Weltfußballer George Weah und Vizepräsident Joseph Boakai vorn. Bislang sind aber nur rund 30 Prozent der Stimmen ausgezählt.

Der Wahlkommission zufolge erhielt Weah 39,2 Prozent von rund 1,2 Millionen Stimmzetteln aus fast drei viertel der ausgezählten Wahllokale. Boakai kam auf 29,6 Prozent. Der Anwalt Charles Brumskine landete mit 9,7 Prozent abgeschlagen auf Platz drei.

Vorläufige Ergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet. Das amtliche Endergebnis soll am 25. Oktober verkündet werden.

#Weah and Boakai edge towards #Liberia presidential run-off https://t.co/wDostaSA4Xpic.twitter.com/kS3bWUZ77D

— MDW-Jobs (@mdwlivejobs) 14. Oktober 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Präsidentschaftswahl: Kann sich Verteidigungsminister Subianto in der 1. Runde durchsetzen?

Präsidentschaftswahlen in Aserbaidschan: Alijew gewinnt mit 93,9 % - laut Hochrechnung

Scheitert Geert Wilders? Gespräche zur Regierungsbildung abgebrochen