Sexuelle Belästigung: Es reicht

Sexuelle Belästigung: Es reicht
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

#metoo: In Schweden sind im ganzen Land Tausende Menschen gegen sexuelle Belästigung auf die Straße gegangen.

WERBUNG

In Schwedens großen Städten, wie hier in der Hauptstadt Stockholm, haben am Sonntag Tausende gegen sexuelle Belästigung und für die Gleichberechtigung von Frauen demonstriert. Die #metoo-Demonstrationen fanden auch in kleineren Städten im ganzen Land statt.

Die schwedische Gesundheitsministerin Åsa Regner sagte in Stockholm: “Unterstützen Sie Gleichberechtigung, wenn Sie in einer Chefposition sind, und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in einer sind, ist größer, wenn Sie ein Mann sind. Benutzen Sie Ihre Macht als Chef, denn nur so kann eine Veränderung stattfinden.”

Die schwedische Arbeitsministerin Ylva Johansson, ebenfalls vor Ort erklärte: “Die Erfahrungen von Frauen werden ja generell nicht ernst genommen. Das ist etwas, was als nicht so wichtig erachtet wird. Aber sexuelle Belästigung und Abwertung, das widerfährt ja allen Frauen, so oft, überall. Es reicht jetzt.”

Systerskap personifierat. Oerhört stolt över att få jobba med YlvaJohansson</a> & <a href="https://twitter.com/regner_asa?ref_src=twsrc%5Etfw">regner_asa Något mer stolt just idag #metoopic.twitter.com/zuPcEhIpwV

— Adriana (@AHaxhimustafa) 22 octobre 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erleichterung und Kampfjets nach Ungarns Ja zu Schwedens NATO-Beitritt

Dramatische Bilder: Feuer im Freizeitpark in Schweden

Feuer in Schweden: Ein Wasserpark zerstört, 22 Menschen verletzt