Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Messerattacke auf russische Journalistin in Moskauer Radiosender

Messerattacke auf russische Journalistin in Moskauer Radiosender
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die stellvertretende Chefredakteurin des Radiosenders Echo Moskau ist bei ihrer Arbeit von einem Mann angegriffen worden.

Der Angreifer stürmte in das Gebäude des Hörfunksenders und verletzte die 32-jährige Journalistin mit einem Messer am Hals.

Tatiana Felgengauer, die ihre eigene Sendung hat, wurde umgehend von Sicherheitsbeamten ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach Informationen der russischen Nachrichtenagentur Tass befindet sie sich in einem kritischen Zustand.

Der Angreifer wurde festgenommen.

Zeugen zufolge hatte er so getan, als wolle er das Opfer umarmen, bevor er mit dem Messer zustach.

Ein Journalist von Echo Moskau, Vitaly Ruvinsky, veröffentlichte Bilder des Vorfalls.

@vit_ruv

Echo Moskwy war einer der ersten nichtstaatlichen Radiosender nach Ende der Sowjetunion.