Tim-und-Struppi-Zeichnung wird für 505.000 Euro verkauft

Tim-und-Struppi-Zeichnung wird für 505.000 Euro verkauft
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Ein europäischer Sammler zahlte 505.000 Euro für diese Orginalzeichnung von “Tim und Struppi”. Sie stand in Paris erstmals zum Verkauf.

Die kolorierte Tintenzeichnung hatte der belgische Künstler Hergé für das Titelblatt des Comic-Bandes “König Ottokars Zepter” von 1939 gezeichnet. Er selbst hatte das Original einem kleinen Mädchen geschenkt. Sie behielt die Zeichnung ihr Leben lang. Eric Leroy vom Auktionshaus Artcurial erklärt: “Es ist wirklich eine Lebensgeschichte. Die Person lebte seit ihrer Kindheit mit diesem Bild in ihrem Haus. Sie traf Hergé als junges Mädchen, er hatte ihr das Bild geschenkt.”

Auch zwei weitere Comics, die Hergé für das zehnte Tim-und-Struppi-Album gezeichnet hatte, kamen unter den Hammer. Sie stammen aus dem Jahr 1941 und wurden anfangs als tägliche Strips in der belgischen Zeitung “Le Soir” veröffentlicht. Bei der Auktion im Artcurial Paris wurden sie für 381.800 Euro verkauft.

505 000 € for this original drawing from #LeSceptredOttokar by #Hergé published in #LePetitVingtièmepic.twitter.com/k8yOsuLJox

— ARTCURIAL (@Artcurial) November 18, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fabrice Caro schreibt "Die weiße Iris": Neuer Texter für Asterix-Band Nr. 40

Ausgrabungen in Pompeji: Archäologen entdecken spektakulären schwarzen Festsaal

Tausende Fans trauern um Comic-Künstler Toriyama