EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Teneriffa: 40 Verletzte bei Einsturz von Diskothek

Teneriffa: 40 Verletzte bei Einsturz von Diskothek
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei dem Unglück sind 40 Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

WERBUNG

Auf der kanarischen Insel Teneriffa sind in einer Diskothek 40 Menschen verletzt worden. Laut Angaben lokaler Behörden stürzten sie in den Keller, als ein Teil des Bodens von etwa vier Quadratmetern, zusammenbrach. Die Diskothek wurde weitgehend zerstört.

Der Unfall ereignete sich in der Butterfly-Disco gegen 2 Uhr 30 in der Nacht zu Sonntag.

Feuerwehrleute evakuierten den Nachtklub. Zunächst war von 22 Verletzten die Rede gewesen. 18 weitere sollen aber mit eigenen Mitteln in Notaufnahmen gekommen sein, wie der Bürgermeister der Stadt Adeje, José Miguel Rodríguez Fraga am Sonntag mitteilte.

Die Verwundeten, darunter zwei Schwerverletzte, wurden mit Knochenbrüchen und Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Unter ihnen waren Gäste aus Frankreich, Spanien, England, Rumänien und Belgien.

Das Lokal im Südwesten der Insel – nahe dem beliebten Touristenort Playa de las Américas – ist zwischen 40 und 45 Jahre alt. Laut Medienberichten verfügt es über eine gültige Eröffnungslizenz. Die Beamten versuchen derzeit die Ursache des Einsturzes zu ermitteln.

Roof collapse at Club in tenerife #tenerifepic.twitter.com/uBC9EcDpzY

— Paul (@onthatB0MBSHELL) 26. November 2017

Elevan a 40 los heridos por el desplome de la discoteca “Butterfly” en Playa de Las Américas. https://t.co/vOtFwEt65E#RTVCNoticiaspic.twitter.com/aXbwoTpE7N

— RTVC (@RTVCes) 26. November 2017

El Butterfly Disco Pub se hunde por la mitad. Afortunadamente solo hay 22 heridos por el momento https://t.co/Bg5AygYro7

— Miguel Angel Batista (@MiguelAGBatista) 26. November 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Massenpanik mit Toten: Italiens Polizei verhaftet 7 Verdächtige

Massendemonstration gegen Massentourismus auf den Kanarischen Inseln

Hitzefrei im Oktober auf den Kanaren