Vatikanbank: Stellvertreter entlassen

Vatikanbank: Stellvertreter entlassen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Stellvertretende Direktor der Vatikanbank, Giulio Mattietti, ist Presseberichten zufolge aus dem Gebäude begleitet worden.

WERBUNG

Beben in der Finanzwelt des Vatikan: In der Vatikanbank - IOR - "Istituto per le Opere di Religione" -ist der Stellvertretende Direktor, die Nummer Zwei des Geldinstituts, Giulio Mattietti, entlassen worden.

Einen Grund gab die Vatikansprecherin nicht an.

Italienischen Medien zufolge sei Mattietti am Montag bereits gesagt worden, er solle seine Sachen packen. Er sei danach gar aus dem Gebäude begleitet worden.

Anfang des Jahres war der Wirtschaftsprüfer der Vatikanbank Libero Milone zum Rücktritt gezwungen worden. Der Vatikan warf ihm vor, andere Mitarbeiter ausspioniert zu haben. Milone hatte erklärt, man habe ihn loswerden wollen, weil er zuviel wüsste.

Die Entlassung des Zweiten Direktors Giulio Mattietti kam bezeichnenderweise, während Papst Franziskus auf einer sechstägigen Asienreise ist. Das Gesuch sei allerdings vom Heiligen Vater persönlich unterzeichnet, so die italienische Presse. Der Vatikan hält sich bedeckt. Einzelheiten der Entlassung wurden nicht bekannt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst Franziskus fordert Russland und Ukraine zum Austausch aller Gefangenen auf

Papst Franziskus spricht in Oster-Botschaft von Krieg "in den Augen der Kinder"

Papst Franziskus zu seinem Gesundheitszustand: "Ich bin noch nicht genesen"