Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Verdächtiges Objekt in Potsdam entschärft

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Verdächtiges Objekt in Potsdam entschärft
Copyright  Reuters/Zoltan Berta

Die Polizei in Potsdam hat ein verdächtiges Paket unschädlich gemacht, das mit Nägeln, Drähten und einem Böller gefüllt war. Ein Zünder wurde allerdings nicht gefunden. Das Paket war in einer Apotheke in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarktes abgegeben worden. Die Polizei sperrte den Fundort ab und öffnete das Paket mit einem Spezialroboter. Die Umgebung wurde mit Spürhunden abgesucht, ohne dass Verdächtiges entdeckt wurde.

Das verdächtige Paket sei an die Apotheke an der Brandenburger Straße/Ecke Dortustraße geliefert worden. Dort habe es ein Mitarbeiter geöffnet und darin laut dem Sprecher der Polizeidirektion West, Peter Meyritz, verdächtige Drähte und Technik entdeckt.  Es sei zu früh, von einem Anschlagsversuch auf den Weihnachtsmarkt zu sprechen, betonte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter. Dennoch wurde eine verstärkte Polizeipräsenz angeordnet.