EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Rechte Koalition in Österreich: Kurz (31) und Strache (48) stellen Programm vor

Heinz-Christian Strache und Sebastian Kurz
Heinz-Christian Strache und Sebastian Kurz Copyright REUTERS/Leonhard Foeger
Copyright REUTERS/Leonhard Foeger
Von Kirsten Ripper mit Reuters, APTN
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Wien haben Sebastian Kurz von der konservativen ÖVP und Heinz-Christian Strache von der rechtspopulistischen FPÖ ihr Programm für die kommenden 5 Jahre vorgestellt.

WERBUNG

In Österreich haben sich der künftige Kanzler Sebastian Kurz von der ÖVP und Heinz-Christian Strache von der FPÖ auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. 

Sebastian Kurz, der 31 Jahre alte und damit jüngste künftige Bundeskanzler von Österreich erklärte:

"Das Regierungsprogramm, auf das wir uns verständigt haben, ist die Basis für die Zusammenarbeit in den nächsten fünf Jähren, ist die Basis für Veränderung, für eine Politik, die im System spart und nicht bei den Menschen. (...)

Und vor allem wollen wir für mehr Sicherheit im Land sorgen auch durch den Kampf gegen illegale Migration."

Die Chefs der konservativen ÖVP und der rechten FPÖ betonten ihre Gemeinsamkeiten, so unterstrich Heinz-Christian Strache (48):

"Das Gemeinsame, das uns sozusagen im Wesentlichen begleitet hat, ist die Verantwortung für unser wundervolles, schönes Heimatland Österreich und für die Menschen in diesem Land und dass wir diesen Menschen zu dienen haben."

Am Wochenende treffen Kurz und Strache den österreichischen Präsidenten Alexander van der Bellen. Danach wird die neue Regierungs angelobt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sebastian Kurz (31): "Ich bin kein Wunderwuzzi"

Koalitionspakt auf 180 Seiten: Das will die neue Regierung Österreichs