Gesprächsbereitschaft in Nord- und Südkorea

Gesprächsbereitschaft in Nord- und Südkorea
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Seoul schlägt eine Zusammenkunft in der kommenden Woche vor.

WERBUNG

Südkoreas Wiedervereinigungsminister Cho Myoung-gyon hat Nordkorea für kommende Woche Gespräche über eine mögliche Teilnahme an den Olympischen Winterspiele angeboten. Das Sportereignis des Jahres findet im Februar im südkoreanischen Pyeongchang statt.

"Wir erwarten offene Gespräche über Themen, die beide Länder betreffen, um das Verhältnis durch die Teilnahme Nordkoreas an den Winterspielen in Pyeongchang zu verbessern", so Cho Myoung-gyon.

Südkoreas Präsident Moon Jae-in hatte die Andeutungen des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un begrüßt, der in seiner Neujahrsansprache anklingen ließ, sein Land sei zu Gesprächen mit dem Süden bereit. Zugleich hatte Kim die nukleare Stärke seines Landes unterstrichen und vor allem den USA gedroht, die Kernwaffen bei Bedarf auch einzusetzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Klinik-Brand in Südkorea: Zahl der Toten könnte weiter steigen

US-Soldat muss Nordkorea verlassen

Zwischen Krieg und Harmonie: Sind die Vereinten Nationen noch mächtig?