Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Katalonien: Unabhängigkeitsbefürworter demonstrieren für Inhaftierte

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Demonstration von Unabhängigkeitsbefürwortern in Barcelona
Demonstration von Unabhängigkeitsbefürwortern in Barcelona

In der spanischen Region Katalonien haben mehrere Tausend Unabhängigkeitsbefürworter gegen die Inhaftierung von Regionalpolitikern demonstriert. Sie forderten Gerechtigkeit und Freiheit für die drei Inhaftierten. Diese sitzen wegen angeblicher Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Mittel in Untersuchungshaft.

Unterstützung für Puigdemont

Die beiden stärksten Parteien der Unabhängigkeitsbefürworter haben sich derweil darauf geeinigt, den ehemaligen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont wieder einzusetzen. Dieser hält sich zurzeit im belgischen Exil auf.

Erste Parlamentssitzung nach Neuwahl

Das neue katalanische Regionalparlament kommt diesen Mittwoch in Barcelona zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Dabei sollen der neue Parlamentspräsident und das Präsidium gewählt werden. Allerdings werden mindestens acht Abgeordnete fehlen: neben den drei Inhaftierten, fünf Abgeordnete (darunter Puigdemont), die nach Belgien geflüchtet sind. Die Wahl des Regionalpräsidenten soll dann bis Ende Januar erfolgen.