Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kongo: Mindestens sechs Tote nach Protesten gegen Präsident Kabila

Kongo: Mindestens sechs Tote nach Protesten gegen Präsident Kabila
Copyright
REUTERS/Kenny Katombe
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Kongo sind laut UN-Angaben bei Demonstrationen mindestens sechs Menschen getötet worden. Mehr als 70 weitere wurden bei den Zusammenstößen mit Sicherheitskräften verletzt. Die von der katholischen Kirche organisierten Proteste richteten sich gegen Präsident Joseph Kabilas Verbleib im Amt.

Die Regierung hatte das mobile Internet zeitweise abschalten lassen, um die Organisation der Proteste zu erschweren.

Kabilas zweites und laut Verfassung letztmögliches Mandat endete im Dezember 2016, der Präsident hält sich jedoch mit scheinbar immer neuen Finten an der Macht.