Eilmeldung

Regierungsfeindliche Demonstration in Tirana

Regierungsfeindliche Demonstration in Tirana
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Albaner haben am Samstag in der Hauptstadt Tirana gegen die sozialistische Regierung von Edi Rama demonstriert.

Oppositionsführer Lulzim Basha warf der Regierung vor, in den weit verbreiteten Drogenhandel verstrickt zu sein und die Bereicherung von Wenigen auf Kosten der Allgemeinheit zuzulassen. Rama müsse zurücktreten und den Weg für Neuwahlen freimachen, sagte Basha vor Anhängern aus dem ganzen Land.

Albanien gilt als eines der korruptesten Länder und wird wegen des nach wie vor weit verbreiteten Hanfanbaus als "Kolumbien Europas" bezeichnet. In diesem NATO-Land, das auch EU-Beitrittskandidat ist, bekämpfen sich Sozialisten und Konservative seit Jahrzehnten mit allen Mitteln. Erst im vergangenen Juni waren nach intensiver Vermittlung der USA und der EU Parlamentswahlen möglich geworden, die von den Sozialisten gewonnen wurden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.