EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Krieg in Syrien: Putin lädt zur Friedenskonferenz

Krieg in Syrien: Putin lädt zur Friedenskonferenz
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Alle Konfliktparteien sollen über eine Nachkriegsordnung für Syrien beraten. Doch zwei wichtige Akteure haben abgesagt und ein Ende des Kriegs ist nicht in Sicht.

**Während sich im syrischen Bürgerkrieg die Machtverhältnisse neu ordnen, beginnt in Sotschi die Syrien-Konferenz. **

WERBUNG

Russland hat sie einberufen, damit alle Akteure des syrischen Konfliktgeflechts eine Nachkriegsordnung skizzieren. Ein Ziel, das schon jetzt zum Scheitern verurteilt ist: Das wichtigste Oppositionsbündnis SNC und Vertreter der kurdischen YPG boykottieren die Konferenz.

Die UNO schickt ihren Sondergesandten Staffan de Mistura. Dieser erklärte vorab: „Ich gehe nach Sotschi, nachdem Moskau versichert hat, dass die Konferenz den UNO-geführten Friedensprozess lediglich ergänzen soll. Sie dient der Wiederbelebung des innersyrischen Dialogs, ohne die UN-Verhandlungen zu unterlaufen.“

Doch die Vermittlungsversuche der Vereinten Nationen sind bisher alle gescheitert. Auch nach dem letzten Treffen in Wien bleibt eine Lösung in weiter Ferne. Beim Syrien-Kongress im russischen Sotschi werden rund 1000 Teilnehmer erwartet. Die Konferenz wird von Russland, der Türkei und dem Iran veranstaltet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jedes sechste Kind lebt in Krisenregion

Syrien-Gespräche unter schlechten Vorzeichen

Türkei will Syrien-Offensive auch in Richtung Idlib ausweiten