EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Nach Anschlag auf Deutsche in Istanbul: Lebenslange Haft für drei Männer

Nach Anschlag auf Deutsche in Istanbul: Lebenslange Haft für drei Männer
Copyright 
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Januar 2012 sprengte sich ein Selbstmordattentäter vor einer Reisegruppe deutscher Touristen in Istanbul in die Luft. Zwölf Menschen kamen ums Leben. Nun wurden drei Männer wegen Beihilfe zu lebenslanger Haft verurteilt.

WERBUNG

Ein türkisches Gericht hat drei Männer wegen Beihilfe zum Anschlag auf deutsche Touristen in Istanbul vor über zwei Jahren zu lebenslanger Haft verurteilt.

Die drei Hintermänner aus Syrien wurden unter anderem wegen Beihilfe zur Tötung von zwölf Menschen schuldig gesprochen und sollen dem Selbstmordattentäter bei der Vorbereitung des Anschlags geholfen haben. Außerdem waren die Verurteilten laut Gerichtsunterlagen im Besitz von "unerlaubtem gefährlichen Material".

Der Prozess hatte im Sommer 2016 begonnen. Ingesamt waren 26 Personen angeklagt, mehrere unter ihnen wurden aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Zwischen drei und vier Mitangeklagte seien der Justiz und verschiedenen Quellen zufolge flüchtig.

Am 12. Januar 2016 hatte sich ein Selbstmordattentäter im Istanbuler Altstadtviertel Sultanahmet vor der berühmten Blauen Moschee in die Luft gesprengt - er riss zwölf deutsche Urlauber mit in den Tod. 16 weitere Menschen wurden verletzt.

Die türkischen Behörden vermuten, dass die Terrormiliz Islamischer-Staat hinter dem Angriff steckt. Der IS hat sich nicht zu der Tat bekannt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Istanbul nach Terroranschlag: Rote Nelken und Angst, dass die Touristen ausbleiben

Anschlag in Istanbul laut Maizière nicht "gezielt gegen Deutsche" gerichtet

Im Zeichen des Frühlings: Millionen Tulpen blühen in Istanbul