Mutmaßlicher Terrorist von Paris in Belgien vor Gericht

Die Plätze, auf denen die Richter am Montag platznehmen werden.
Copyright REUTERS/Francois Lenoir
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Anklage erfolgt nicht wegen der Anschläge auf das Bataclan und das Stade de France, sondern wegen eines Angriffs auf Polizisten.

WERBUNG

In Brüssel beginnt am Montag ein Prozess gegen einen der mutmaßlichen Männer hinter den Anschlägen von Paris 2015 und Brüssel 2016. Der 28-jährige Salah Abdeslam wird zunächst aber nicht wegen der Anschläge vor Gericht stehen, sondern wegen eines Feuergefechts mit Polizisten.

Nach den Anschlägen von Paris wurde seine Spur nach Belgien verfolgt, wo er im März 2016 aufgespürt wurde. Bei einer Razzia soll er auf Polizisten geschossen haben; drei Tage später wurde er festgenommen.

Der Franzose Abdeslam sitzt während des Prozesses in einem Gefängnis in Nordfrankreich in Untersuchungshaft. Für den Prozess wird er täglich 140 Kilometer nach Brüssel gebracht.

Abdeslam wird unter anderem versuchter Polizistenmord vorgeworfen. Mitangeklagt ist außerdem der Tunesier Soufien Ayari.

Die Verhandlung war mehrfach verschoben worden. Beobachter vermuten, es werde weitere Verzögerungen geben, wenn die Anwälte mehr Zeit zur Vorbereitung verlangen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mutmaßlicher IS-Topterrorist: Straffreiheit in erstem Prozess gefordert

Abdeslam-Prozess: Rätselraten um Hintermänner

Nach tödlichen Schüssen in Brüssel: Verdächtiger offenbar niedergeschossen