Eilmeldung
euronews_icons_loading
Migranten bewohnen Kanalufer in Paris

Migranten kampieren an einem Wasserkanal in Paris. Sie werden dort von Hilfsorganisationen mit Essen und anderen Dingen des täglichen Lebens versorgt.

In Frankreich haben Asylsuchende ein Anrecht auf Unterkunft und Geld zur Selbstversorgung. Aber zwischen Anspruch und Realität klafft eine riesige Lücke: Allein in der Region Paris stehen nach Angaben von Hilfsorganisationen für 1.300 Migranten nur 400 Betten zur Verfügung.

2017 hat die Zahl der Asylanträge in Frankreich die Marke von 100.000 geknackt, etwa die Hälfte der Zahl in Deutschland.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.