Frauen mucken auf - und 2018 hat gerade erst begonnen

Frauen mucken auf - und 2018 hat gerade erst begonnen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Internationaler Frauentag 2018: Im vergangenen Jahr hat sich für die Frauen einiges geändert.

WERBUNG

8. März - Internationaler Frauentag: Das vergangene Jahr war ein besonderes Jahr für Frauen und Mädchen. Und die Bewegung geht weiter.

Millionen haben sich gegen sexuelle Gewalt, Ungleichheit und für Menschenrechte ausgesprochen.

Hier einige Beispiele:

Island ist das erste Land, das von den Firmen verlangt, dass sie die gleiche Bezahlung von Mann und Frau beweisen.

Der Juni war der Monat für Mädchen. Der Film "Wonder Woman" war der unter den Filmen, bei denen eine Frau Regie führte, der die bisher größten Einnahmen einspielte.

Im Juni wurde in Frankreich die Allianz gegen die Stereotypen der Geschlechterdarstellung ins Leben gerufen. Neue Gesetze richten sich gegen die sogenannten Magermodels, zum Schutz der Gesundheit der Frauen in der Modeindustrie.

Im September kam für die Frauen in Saudi-Arabien der Beschluss, dass sie auch Autofahren dürfen.

Im Oktober stießen Anschuldigungen der sexuellen Gewalt gegen Hollywood-Schwergewicht Harvey Weinstein eine Welle von Vorwürfen dieser Art los, die me-too-Bewegung war geboren.

Im Dezember gab es im australischen Parlament Grund zur Freude bei den Abgeordneten: die gleichgeschlechtliche Ehe wurde genehmigt.

Im Februar 2018 sprachen sich die junge Emma Gonzales und ihre Klassenkameraden gegen die Waffengesetze in den USA aus, nachdem 17 Menschen an einer High School in Florida erschossen worden waren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schwerbehinderte Weißrussin (24) in Italien ausgebeutet

Brüssel will berufstätigen Müttern helfen