EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mord an Polizei-Kritikerin Franco: Tausende demonstrieren in Brasilien

Mord an Polizei-Kritikerin Franco: Tausende demonstrieren in Brasilien
Copyright 
Von Jule Scharr mit afp, reuters, efe
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sie war schwarz, lesbisch, erfolgreich und offene Kritikerin von Polizeigewalt. Die Ermordung von Marielle Franco erschüttert Brasilien.

WERBUNG

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Lokalpolitikerin in Brasilien ebbt die Welle der Empörung nicht ab. Tausende Menschen tragen weiter ihre Wut auf die Straße – in Rio de Janeiro, aber auch in vielen anderen Städten.

Eine Frau ruft: "Wir fordern Gerechtigkeit und dass die Behörden klären, wer hinter dem Mord steckt."

Marielle Franco war vor rund einer Woche getötet worden – auf der Rückbank ihres Autos durch vier Kopfschüsse. Die 38-Jährige war die einzige afrobrasilianische Frau im Stadtrat von Rio. Sie wuchs in einem Armenviertel auf, kämpfte gegen Rassismus und Polizeigewalt.

Jetzt könnte ihr genau diese zum Verhängnis geworden sein. Die tödlichen Kugeln stammten offenbar aus den Beständen der Polizei. Noch sind die Hintergründe aber unklar.

Der Druck auf Präsident Michel Temer wächst. Seit Monaten ufern Kriminalität und Gewalt in Rio de Janeiro aus. Um sie einzudämmen, ordnete er zuletzt eine große Militäraktion an.

Der brasilianische Popstar Anitta stellte sich auf Instagram hinter die Protestbewegung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rio: Tausende gedenken ermordeter Stadträtin Franco

Bis zu 20 Jahre Haft: Brasilien will Abtreibungen weiter kriminalisieren

Liebespaar Frankreich-Brasilien: Macron nimmt Scherze über ihn und Lula mit Humor