EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Noula Depe (82) ist Aris Thessalonikis treuester Fan

Noula im Kleanthis-Vikelidis-Stadion ihres Lieblingsclubs Aris Thessaloniki
Noula im Kleanthis-Vikelidis-Stadion ihres Lieblingsclubs Aris Thessaloniki Copyright ATHENS MACEDONIAN NEWS AGENCY
Copyright ATHENS MACEDONIAN NEWS AGENCY
Von Alexandra LeistnerMarios Iannou
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Stricken, Fernsehen, Kochen? Noula hat ein anderes Programm. An jedem Sonntag seit 64 Jahren.

WERBUNG

Stricken, Fernsehen, Kochen? Das Sonntagsprogramm der 82-jährigen Noula sieht anders aus als das vieler anderer Rentnerinnen. Seit 64 Jahren hält sie ihrem Lieblingsverein Aris Thessaloniki jeden Sonntag die Treue.

Auch ihr Mann Alexandros ließ sich nach der Hochzeit 1965 anstecken und fehlt seither bei keinem Spiel. An jedem Sonntag seit 64 Jahren. Der Kauf des Saisontickets ist eine Selbstverständlichkeit für das Ehepaar.

"Als ich das erste Mal das Aris-Stadion betrat, war ich 18 Jahre alt. Das war zu einer Zeit, als man die Frauen dort an einer Hand abzählen konnte. Mein Bruder war Fan von "Iraklis", dem anderen Thessaloniki-Team, und wir haben immer darüber gestritten."

"Seit 1954 gehe ich zu den Aris-Spiele. Damals waren die Sitze aus Holz gefertigt und der Trainer der Mannschaft hieß Kleanthis Vikelidis. Jahre später wurde das Stadion nach ihm benannt. Damals gab es keine Frauen bei Fußballspielen. Nur ich und ein oder zwei andere!", sagte Noula gegenüber griechischen Medien.

Ihre Leidenschaft hielt sie auch nicht davon ab, im neunten Schwangerschaftsmonat - einen Tag vor der Geburt ihrer Tochter - zum Mitfiebern ins Stadion zu gehen. Und natürlich hat sie bei keinem Derby zwischen Aris und POAK, dem 3. Team der Stadt, gefehlt.

"Sonntags gibt es bei uns zu Hause immer früh Mittagessen, damit wir rechtzeitig zum Spiel kommen", sagte sie.

Vor ein paar Jahren bekamen sie und ihr Mann gleich drei Geldstrafen wegen zu schnellen Fahrens, weil sie es sonst nicht pünktlich geschafft hätten.

"Wenn das Spiel zu weit weg ist und wir nicht hingehen können, muss ich es im Fernsehen sehen oder sogar im Radio hören. Und ich bete immer für einen Sieg", erklärte Noula.

Anlässlich der 104. Jahrestags seit der Gründung der Fußballmannschaft wird Noula auf dem Spielfeld für Ihre Mannschaftb "Happy Birthday" singen. Und Noula hat Pläne: "Ich hoffe, wenn ich 100 Jahre alt werde, wieder hier zu sein".

ATHENS MACEDONIAN NEWS AGENCY
Noula mit ihrem Mann AlexandrosATHENS MACEDONIAN NEWS AGENCY
ATHENS MACEDONIAN NEWS AGENCY
Im Stadion ihres LIeblingsteams - Noula und Alexandros DepeATHENS MACEDONIAN NEWS AGENCY
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

UEFA-Chef wegen Hooliganausschreitungen in Athen

Nach tödlichen Ausschreitungen vor Fußballspiel in Athen: 105 Fans in Untersuchungshaft

Schock nach tödlichen Messerstichen gegen 22-jährigen Fußballfan in Athen in Griechenland