Eilmeldung

Gegen Waffen - hunderttausende junge Amerikaner auf den Straßen

Gegen Waffen - hunderttausende junge Amerikaner auf den Straßen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In den USA haben Hunderttausende - vor allem junge Leute - für striktere Waffengesetze demonstriert, in Washington waren mindestens eine halbe Million Menschen erwartet worden: es sind die wohl größten Proteste seit dem Vietnamkrieg.

In kämpferischen und bewegenden Reden sagten überlebende Schüler des Blutbades von Florida der Waffenlobby NRA den Kampf an - und Politikern, die sich von ihr im Wahlkampf unterstützen lassen. Das Gesicht des Protestes - die Schülerin Emma Gonzalez aus Parkland, Florida.

Forderungen nach echten Reformen des Waffenrechts blieben in den USA stets ungehört. Nach Florida hält der Protest an, und Donald Trump hatte sich schon für Gesetzesverschärfungen ausgesprochen. Inzwischen will er lieber Lehrer bewaffnen statt Waffen verbieten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.