Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Affäre um US-Präsident Donald Trump und Pornostar

Affäre um US-Präsident Donald Trump und Pornostar
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Pornostar Stormy Daniels spricht in einem TV-Interview über ihre angebliche Affäre mit Donald Trump. Das Weiße Haus dementiert.

Die 39-jährige, die eigentlich Stephanie Clifford heißt, berichtet über Drohungen und Schweigegeld, dass sie vor der US-Präsidentenwahl 2016 angenommen habe.

Dazu Raj Shah, Sprecher des Weißen Hauses:

"In Bezug auf dieses Interview sage ich, dass der Präsident klar und deutlich konsequent die vorgeworfenen Anschuldigungen dieser Person zurückgewiesen hat".

130 000 US-Dollar als Schweigegeld will der Pornostar erhalten haben. Die Schlammschlacht um Präsident Donald Trump und Stormy Daniels wird intensiver.