Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

FBI durchsucht Räume von Trump-Anwalt Cohen

Cohen gilt nicht nur als Anwalt, sondern auch als Freund des US-Präsidenten
Cohen gilt nicht nur als Anwalt, sondern auch als Freund des US-Präsidenten -
Copyright
REUTERS/Aaron P. Bernstein/File Photo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ermittler der US-Bundesbehörde FBI haben Privat- und Geschäftsräume des Trump-Anwalts Michael Cohen durchsucht. Das haben US-Medien berichtet. Beamte verschafften sich Zugang zu einem Büro, zur Privatwohnung und zu einem Hotelzimmer und beschlagnahmten Dokumente. Cohen gilt als Freund und Vertrauter des US-Präsidenten.

Eine Hexenjagd

Donald Trump US-Präsident zu den Durchsuchungen bei seinem Anwalt

Der Jurist steht derzeit im Zentrum einer Auseinandersetzung zwischen Donald Trump und der Erotikdarstellerin Stephanie Clifford (alias Stormy Daniels). Sie behauptet, in der Vergangenheit eine sexuelle Beziehung zu Trump unterhalten zu haben und für ihr Schweigen von Cohen bezahlt worden zu sein.

Die Durchsuchungen vom Montag stehen nach Angaben von Cohens Anwalt in Zusammenhang mit den Ermittlungen von Robert Mueller. Der Regierungsbeamte untersucht eine mögliche Einmischung Russlands in den US-Wahlkampf. Die "New York Times" berichtete, auch die angebliche Zahlung an Daniels könnte ein Grund für die Razzia sein.