Terrororganisation ETA entschuldigt sich bei Opfern

Drei Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation ETA.
Drei Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation ETA. Copyright REUTERS
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die baskische Untergrundorganisation ETA hat sich bei ihren Opfern und deren Angehörigen entschuldigt. Sie will sich Anfang Mai auflösen.

WERBUNG

Die baskische Terrororganisation ETA hat sich bei ihren Opfern und deren Angehörigen entschuldigt. Die Mitglieder seien sich bewusst, dass sie während der langen Zeit des bewaffneten Kampfes eine Menge Schmerz verursacht haben. Die Erklärung erschien in einer baskischen Zeitung.

Die Untergrundorganisation wird sich wahrscheinlich Anfang Mai endgültig auflösen. Ihre Mitglieder hatten bereits 2011 das Ende ihres bewaffneten Kampfes verkündet. Im vergangenen Jahr übergaben sie ihre Waffen und ihren Sprengstoff an die Behörden.

Mit den Waffen der Demokratie geschlagen

Die spanische Regierung erklärte, die Separatisten seien mit den Waffen der Demokratie geschlagen worden. Die Organisation wurde Ende der 50er Jahre gegründet. Sie hatte für ein unabhängiges Baskenland gekämpft und sich gegen die Franco-Diktatur gestellt.

Über 800 Menschen kamen durch die Anschläge der Separatisten in Spanien und Frankreich ums Leben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Baskische ETA-Separatisten übergeben ihre Waffen

Spanien will Goldenes Visum abschaffen

Passagiere mit gefälschten Dokumenten: Spanische Behörden halten Kreuzfahrtschiff fest