Eilmeldung

Tourismus bringt Portugal boomende Mietpreise

Eine Straßenbahn in Lissabon
Eine Straßenbahn in Lissabon -
Copyright
REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Lissabon steigen die Mieten wie lange nicht mehr. Das Land wird als Urlaubsziel immer beliebter - Hausbesitzer bieten daher lieber Ferienwohnung an kaufkräftige Touristen an, als an Einheimische zu vermieten.

Gleichzeitig lockt Portugal europäische Rentner durch Steuererleichterugen ins Land. Nicht-EU-Bürger erhalten sogar ein Visum, wenn sie ein Haus in Portugal kaufen. Viele Portugiesen können bei den gestiegenen Wohnungspreisen nicht mithalten.

Renovieren nach dem Preisstopp

In den 1940er Jahren waren die Mieten in Lissabon noch eingefroren worden - um die Lebenshaltungs-kosten zu senken. Gleichzeitig sind die Gebäude verfallen, da Vermieter bei den niedrigen Mieten nicht in ihre Immobilien investieren wollten.

Der Preisstopp blieb noch bis 2012 bestehen. Doch seitdem können Hausbesitzer alte Verträge kündigen. Sie renovieren ihre Gebäude - und die Mieten steigen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.