Eilmeldung
This content is not available in your region

Armenien: Über 230 Festnahmen bei Protesten

euronews_icons_loading
Armenien: Über 230 Festnahmen bei Protesten
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Demonstrationen in Armenien wurden 230 Demonstranten sowie drei Oppositionsführer festgenommen. Seit über einer Woche demonstrieren in Armenien Zehntausende Menschen gegen Ministerpräsident Sersch Sargsjan. Sie bringen ihre Unzufriedenheit darüber zum Ausdruck, dass der bisherige Präsident Sargsjan nach zwei Amtszeiten vom Parlament zum Ministerpräsident gewählt wurde. Nach einem im Fernsehen ausgestrahltem Gespräch zwischen Oppositionsanführer Nikol Paschinjan und Ministerpräsident Sargsjan, bei dem Sargsjan mitten im Gespräch weglief, wurde auch Paschinjan festgenommen.

Es ist die größte Protestwelle seit Jahren. Vor 10 Jahren kam es in Armenien zuletzt zu Demonstrationen gegen Sargsjan, bei denen zehn Menschen getötet worden waren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.