Eilmeldung

Türkei: Oppositionsparteien schmieden Wahl-Allianz

Türkei: Oppositionsparteien schmieden Wahl-Allianz
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Gemeinsam gegen Erdogan: In der Türkei haben sich die vier wichtigsten Oppositionsparteien zusammengetan.

Vereint als Allianz wollen sie bei der anstehenden Parlamentswahl am 24. Juni die regierende AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan herausfordern.

Nachdem sich zunächst die rechts-konservative IYI-Partei mit der sozialdemokratischen CHP vereinte, schlossen sich jetzt auch die islamistische Partei der Glückseligkeit "Saadet" und die ebenfalls rechtskonservative Demokratische Partei dem Bündnis an.

Ein Zweck der Allianz: Die Zehnprozenthürde zu knacken, die man überwinden muss, um einen Sitz im Parlament zu erhalten.

An diesem Donnerstag soll die Allianz offiziell auf den Weg gebracht und dann bei der Wahlkommission angemeldet werden.

Die prokurdische Partei HDP wiederum hat sich dem Bündnis nicht angeschlossen und geht wieder auf eigenem Ticket ins Rennen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.