Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

6 Milliarden Euro: Nestlé vermarktet Starbucks-Kaffee

coffee packs starbucks
coffee packs starbucks -
Copyright
REUTERS/Mike Segar
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé übernimmt für umgerechnet rund sechs Milliarden Euro das Handelsgeschäft der US-Kaffeekette Starbucks. Durch die weltweite Lizenz für Kaffee und Kaffeeprodukte will Nestlé nach eigenen Angaben vor allem auf dem bislang unterrepräsentierten Markt in Nordamerika wachsen. Der Deal bedarf noch der Zustimmung der Regulierungsbehörden und soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Nestlé ist der weltgrößte Kaffeeproduzent und vereint unter seinem Dach Marken wie Nescafé und Nespresso. Die weltweit rund 24.000 Starbucks-Cafés bleiben von dem Geschäft unberührt. Nestlé kündigte an, rund 500 Starbucks.Mitarbeiter zu übernehmen, die das Geschäft weiter von der US-Metropole Seattle aus führen sollen.

Starbucks hatte bereits im November die Teemarke Tazo für 384 Millionen US-Dollar an den Nestlé-Konkurrenten Unilever verkauft.

Nestlé wiederum erwarb im vergangenen September den US-Edel-Röster Blue Bottle Coffee mit 30 Cafés in den USA und Japan. Nespresso verkauft seine Kaffeekapseln in weltweit 600 Fillialen.