Eilmeldung

Eilmeldung

Fahrradverbot in Prag

Sie lesen gerade:

Fahrradverbot in Prag

Fahrradverbot in Prag
@ Copyright :
"IMG_3342" (CC0 1.0) von Catalina Schuth, flickr
Schriftgrösse Aa Aa

Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Das wird in Prag jetzt schwierig. Denn die Stadt hat ein Fahrrad-Verbot für große Teile der Altstadt verhängt. Die Verwaltung begründet das Verbot damit, dass das Zentrum der Stadt nicht für Fahrräder geeignet sei. Man habe sich deshalb dazu entschlossen, die Sicherheit der Fußgänger zu garantieren.

Das Verbot gilt für Fußgängerzonen. Diese machen in Prag allerdings den Großteil der Altstadt aus. Dazu gehört zum Beispiel auch der berühmte Wenzelsplatz. Auf das Rad verzichtet werden muss von 10 bis 17 Uhr. Auch für Touristen gilt die neue Sperre.

Viel Kopfschütteln bei Radfahrern

Radaktivisten halten die Entscheidung für kontraproduktiv. Durch das Verbot werde nur der Autoverkehr verstärkt. Sie können die Begründung der Stadtverwaltung nicht nachvollziehen. Die tschechische Initative Automat sagt, dass es in den vergangenen zehn Jahren in dem Verbots-Bereich nur zu drei Kollisionen zwischen Radfahrern und Fußgängern gekommen sei. Die Vereinigung hat bereits angekündigt, gegen das Verbot zu klagen.