Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Großes Aufräumen nach heftigen Unwettern

Großes Aufräumen nach heftigen Unwettern
Copyright
REUTERS/Wolfgang Rattay
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach heftigen Unwettern in mehreren Regionen Deutschlands ist jetzt großes Aufräumen an der Tagesordnung.

Wie im nordrhein-westfälischen Monschau sind vielerorts zahlreiche Bäume umgeknickt, Straßen und Keller wurden überflutet. Auch am Mittwoch waren Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz.

Mancherorts ging bei den schweren Unwettern vom Dienstag die Regenmenge eines ganzen Monats nieder. Die Reparatur- und Aufräumarbeiten könnten mehrere Tage dauern.

Und Entspannung ist nicht in Sicht: auch die kommenden Tagen sollen weiter starke Regenfälle und heftige Gewitter über Deutschland niedergehen.

Besonders in Wuppertal richtete das Unwetter erhebliche Schäden an, in der Innenstadt knickte ein Tankstellendach weg und beschädigte mehrere Autos.