Polizei räumt Flüchtlingslager mit 2000 Bewohnern

Polizei räumt Flüchtlingslager mit 2000 Bewohnern
Copyright 
Von Jule Scharr mit dpa, afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bis zu 2000 Menschen lebten in einem Zeltlager im Nordosten von Paris. Jetzt wurde es geräumt.

In der französischen Hauptstadt ist ein großes Flüchtlingszeltlager geräumt worden. Rund 2000 Menschen wurden aus dem Camp am Kanal Saint-Denis in Unterkünfte in Paris und Umgebung gebracht.

WERBUNG

Die Aktion verlief ruhig und ohne Widerstand. Hilfsorganisationen hatten wegen der schlechten Lebensbedingungen in dem improvisierten Lager schon lange Alarm geschlagen.

Ebenso die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, die der Regierung vorwirft: „Man hätte nicht vier Monate warten sollen, bis man diese Menschen in Sicherheit bringt. Ich habe der Regierung vorgeschlagen, ein Aufnahmezentrum für Flüchtlinge zu errichten wie wir es bereits an der Porte de la Chapelle hatten. Das ist die einzige Möglichkeit, um solche Straßenzeltlager zu verhindern.“

In den vergangenen Wochen hatten sich Stadtverwaltung und Regierung gegenseitig beschuldigt, sich um die Verantwortung einer Evakuierung zu drücken.

Das geräumte Lager war das größte dieser Art in Paris. Hier lebten vor allem Flüchtlinge aus dem Sudan, Somalia und Eritrea. Die meisten waren erleichtert, das unwirtliche Kanalufer zu verlassen. Bald wollen die Behörden zwei weitere wilde Lager in der Hauptstadt evakuieren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Moulin Rouge in Paris hat seine Windflügel verloren – "wie der eingestürzte Eiffelturm"

Vor Olympischen Spielen in Paris: Polizei vertreibt Migranten aus provisorischem Lager

5 Jahre: Die besten Bilder des Wiederaufbaus der Pariser Kathedrale Notre Dame