EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

French Open: Kerber im Viertelfinale, Marterer-Aus gegen Nadal

Angélique Kerber Roland Garros
Angélique Kerber Roland Garros Copyright REUTERS/Pascal Rossignol
Copyright REUTERS/Pascal Rossignol
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Angélique Kerber hat wie Alexander Zverev ´das Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers in Paris erreicht. Maximilian Marterer war gegen Rafael Nadal chancenlos.

WERBUNG

Licht und Schatten für die deutschen Tennis-Profis bei den French Open und ein kampfloses Aus für die ehemalige Weltranglistenerste Serena Williams. Die US-Amerikanerin musste ihr Achtelfinale gegen die Russin Maria Scharapowa platzen lassen:

"Unglücklicherweise habe ich einige Probleme, eine Brustmuskelverletzung hat sich leider verschlimmert. Tatsächlich bringe ich keinen Aufschlag übers Netz. So macht das natürlich keinen Sinn - ohne Aufschlag."

Die aktuelle Nummer eins, Simona Halep aus Rumänien, bezwang mühelos die Belgierin Elise Mertens mit 6:2 und 6:1.

Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki aus Dänemark verpasste das Viertelfinale durch eine Zwei-Satz-Pleite gegen die Russin Darja Kassatkina.

Lokalmatadorin Caroline Garcia verlor unerwartet deutlich gegen Angélique Kerber aus Kiel mit 2:6 und 3:6. Kerber trifft nun auf Simona Halep.

Wie erwartet eine Nummer zu groß war Sandplatzkönig Rafael Nadal für Maximilian Marterer aus Nürnberg. Der spanische Welranglistenerste erste benötigte für seinen glatten Drei-Satz-Erfolg allerdings zweieinhalb Stunden gegen den mutig aufspielenden Marterer. Endstand: 6:3, 6:2 und 7:6 für Nadal.

Nächster Nadal-Gegner ist Diego Schwartzman aus Argentinien.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tennis: Nadals Erfolg war auf Sand gebaut

Rekord: Roger Federer mit 36 wieder Nummer 1 der Tenniswelt

Tennis: Julia Görges holt sich dritten Turniersieg in Serie