G7: Macron und Trudeau erwarten Streit mit Trump

Macron und Trudeau
Macron und Trudeau Copyright Reuters
Von Euronews mit dpa, afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor dem G7-Gipfel in Kanada stellen sich Macron und Trudeau auf eine Konfrontation mit Trump ein und proben schon mal den Schulterschluss.

WERBUNG

Emmanuel Macron und Justin Trudeau haben sich für einen „starken Multilateralismus” ausgesprochen. Nur gemeinsam könne man „globale Herausforderungen“ bewältigen, betonten der französische Staats- und Kanadas Regierungschef im Vorfeld des G7-Gipfels.

Bei dem Treffen der sieben großen Industrienationen im kanadischen La Malbaie werden schwierige Gespräche mit Donald Trump erwartet. Die Streitthemen: Die jüngsten US-Strafzölle auf Aluminium- und Stahlimporte, der Ausstieg Washingtons aus dem Irandeal und der geplante Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen.

Das Weiße Haus hat bereits angekündigt, dass die USA in La Malbaie nationale Interessen in den Mittelpunkt stellen wollen – „mehr als alles andere." 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

G7: Kommt es zum großen Krach?

G7-Finanzministertreffen: Front gegen die USA

Selenskyj herzlich in Kanada empfangen - Tote bei Luftangriff auf Cherson