Marmorfest: Carrara feiert sein weißes Gold

Marmorfest: Carrara feiert sein weißes Gold
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Marmorfestival verwandelt Carrera ins Freilichtmuseum. Doch geboten wird noch viel mehr: Vom Bildhauerkurs bis zum Konzert im Marmorsteinbruch.

WERBUNG

Es ist das wohl berühmteste Gestein der Welt: Marmor aus Carrara. Die toskanische Stadt ist seit Jahrtausenden bedeutender Abbau- und Umschlagplatz für den edlen Naturstein. Ein Marmorfestival lockt jedes Jahr zahlreiche Bildhauer und Besucher an.

"Wir kehren hier zurück zur alten Marmortradition. Die Stadt lebte einst von diesen Geräuschen. Das ist der schönste Teil der Marmorgewinnen und -verarbeitung“, sagt Bürgermeister Francesco De Pasquale.

Die Sprecherin des Festivals, Laura Malavolti, erklärt: „Hinter dem Festival steckt eine sehr präzise Botschaft: Marmor ist mehr als nur ein Stein. Und hier in Carrara haben wir die Menschen, Künstler und die Kultur, um diese Botschaft in die ganze Welt zu tragen.“

Eine Woche lang verwandelt sich Carrara ins Freilichtmuseum. Doch das Marmorfest bietet noch viel mehr: Vom Bildhauerkurs unter freiem Himmel über kulinarische Stadtführungen bis hin zum Konzert im Marmorsteinbruch.

Carrara ist berühmt für seine Marmorsteinbrüche

Weitere Quellen • White Carrara Downtown Festival

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ausgrabungen in Pompeji: Archäologen entdecken spektakulären schwarzen Festsaal

Verkohlte Schriftrolle aus Antike mit KI entschlüsselt

Fischer kämpft mit Unterwasser-Kunst gegen Umweltzerstörung