Kim vor Trump in Singapur

Kim vor Trump in Singapur
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Donald Trump kommt aus Kanada, wo er den G7-Gipfel vorzeitig verlassen hatte. Trump nannte den bevorstehenden Gipfel eine "einmalige Gelegenheit", Kim und er "beträten im wahrsten Sinne des Wortes unbekanntes Terrain".

WERBUNG

Kim Jong Un ist vor US-Präsident Donald Trump zum historischen US-Nordkoreanischen Gipfel in Singapur eingetroffen. So weit ist Kim seit Amtsantritt 2011 noch nicht gereist, überhaupt haben Nordkoreanische Beamte wenig Erfahrung mit der Vorbereitung diplomatischer Reisen oder dem Protokoll.

Singapurs Aussenminister Vivian Balakrishnan begrüsst Kim Jong Un

Donald Trump kommt aus Kanada, wo er den G7-Gipfel vorzeitig verlassen hatte. Er wird auf der Paya Lebar Airbase landen. Trump nannte den bevorstehenden Gipfel eine "einmalige Gelegenheit", Kim und er beträten im wahrsten Sinne des Wortes unbekanntes Terrain.

Vor dem Gipfel verschärfte Singapur seine Sicherheitsmaßnahmen, zwei Gebiete wurden für vier Tage zu Sonderzonen erklärt:

Kim logiert im St. Regis Hotel, etwa einen dreiviertel Kilometer weiter steigt Trump im Shangri La Hotel ab. Das Treffen selbst findet am 12. Juni auf der Insel Insel Sentosa statt. Kims Limousine wird noch eingeflogen, bis dahin wird Kim mit Leihgaben aus Singapurer Regierungsfuhrpark unter wegs sein.

Bei dem mit Spannung erwarteten Gipfel wird es zuerst um Pjöngjangs Atomprogramm, dann um Wirtschaftshilfe und vielleicht auch noch um einen offiziellen Friedensschluss gehen 65 Jahre nach Ende der Kampfhandlungen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schon da: "Kim und Trump" in Singapur

Trump kann sich vorstellen, Kim Jong Un in die USA einzuladen

Gipfeln, wo andere Urlaub machen: Singapur bereitet sich auf Kim und Trump vor