Eilmeldung

Eilmeldung

5 Länder, 5 Fotos, 5 Perspektiven: Trump und Merkel beim G7

Sie lesen gerade:

5 Länder, 5 Fotos, 5 Perspektiven: Trump und Merkel beim G7

5 Länder, 5 Fotos, 5 Perspektiven: Trump und Merkel beim G7
@ Copyright :
Jesco Denze
Schriftgrösse Aa Aa

Als der G7-Gipfel am Samstag zu Ende ging und Trump in Richtung Singapur aufbrach, gab es ernstmal Fotos. Sie zeigten die Staats- und Regierungschefs bei einer Diskussion um Welthandel.

Die Vertretungen von fünf der G7-Staats- und Regierungschefs teilten Bilder der Begegnung, die in einem überfüllten Raum stattfand. Trump, der als einziger sitzt, ist durch die anderen Politiker durch einen Tisch getrennt.

Doch der Winkel und der Moment, in dem das Foto aufgenommen wurde, erzählen fünf sehr unterschiedliche Geschichten.

Deutschland

Das wohl viralste der fünf Fotos, ein Bild des Regierungssprechers, zeigt Angela Merkel, die leicht über den Tisch gelehnt gegenüber US-Präsidenten Donald Trump steht. Dieser scheint fort fast trotzig mit verschränkten Armen vor einigen Dokumenten zu sitzen.

Die Vertreter Japans, Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens erscheinen alle im Bild, offenbar im Gespräch und die Atmosphäre sieht angespannt aus.

Kanada

Der offizielle Fotograf von Justin Trudeau hat den Austausch aus einem ähnlichen Blickwinkel aufgenommen. Jedoch sieht die Situation um einiges entspannter aus.

Merkel hat immer noch die gleiche Haltung mit den Händen auf dem Tisch, aber sie lächelt wie Trudeau und Trump.

Adam Scotti/Prime Minister's Office/Handout via REUTERS

USA

Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, hat schwarz-weiße Bilder des Treffens auf Twitter veröffentlicht. Darauf ist Trump zu sehen, der sich in seinem Stuhl zurücklehnt und zufrieden lächelt.

Ebenfalls in diesem Album enthalten waren Fotos, auf denen Trump andere G7-Mitglieder begrüßt, darunter eines, auf dem er die Schultern der britischen Premierministerin Theresa May umklammert. Diese wiederum lächelt.

Italien

Der italienische Premierminister Giuseppe Conte veröffentlichte ein Foto, das den vollen Raum aus der Sicht hinter Trump zeigt. Er sagte, er arbeite "um italienische Interessen zu vertreten und zu verteidigen".

Frankreich

Auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat ein Bild von dem Treffen gepostet, in dem er mit der linken Hand leidenschaftlich gestikuliert.

Die Staats- und Regierungschefs veröffentlichten am Samstagabend ihr jährliches gemeinsames Statement, aus dem sich Präsident Trump später zurückzog.

Der US-Präsident schimpfte gegen den kanadischen Premier Justin Trudeau und beschrieb seinen kanadischen Amtskollegen als "sehr unehrlich & schwach", nachdem Trudeau sagte, die US-Metalltarife seien "beleidigend".

Trump sagte in einer Pressekonferenz am Samstagnachmittag, dass die Vereinigten Staaten einen fairen Zugang zu den Märkten und ein Ende unlauterer Handelspraktiken wollten.

"Es wird aufhören, oder wir hören auf, mit ihnen zu handeln", sagte der Präsident. "Wenn sie Vergeltung üben, machen sie einen Fehler."