EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

2 : 1 gegen Schweden - Kroos mit Last-Minute-Tor

2 : 1 gegen Schweden - Kroos mit Last-Minute-Tor
Copyright REUTERS/Dylan Martinez
Copyright REUTERS/Dylan Martinez
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Fußball-NationaltrainerJoachim Löw überraschte vor dem WM-Schicksalsspiel gegen Schweden. Gegenüber dem Mexiko-Spiel änderte er seine Elf auf gleich vier Positionen. Prominenteste "Opfer" waren Khedira und Özil. Unterm Strich zahlte es sich aus.

WERBUNG

Der Weltmeister hat sich mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos ins WM-Rennen zurückgekämpft.

Kroos gelang gegen Schweden mit einem direkten Freistoß in der Nachspielzeit (90.+5) der 2:1-Siegtreffer in Unterzahl. Marco Reus (48.) hatte den Führungstreffer der Schweden durch Ola Toivonen ausgeglichen.  Acht  Minuten vor dem Ende flog Boateng mit gelb-rot vom Platz.

Die Entscheidung über den Einzug ins Achtelfinale fällt jetzt am letzten Spieltag der Gruppe F. Deutschland spielt am Mittwoch gegen Südkorea. Die bereits für die K.o.-Runde qualifizierten Mexikaner treffen auf Schweden. Die Szenarien sind vielfältig. Die DFB-Elf erreicht das Achtelfinale unter anderem, wenn sie  gegen Südkorea gewinnt und Schweden nicht gegen Mexiko siegt.  Oder wenn das DFB-Team gegen Südkorea unentschieden spielt und Schweden gegen Mexiko verliert.

Die Reaktionen

Die Löw-Elf ließ viele gute Torchancen aus und konnte sich bei Torwart Manuel Neuer bedanken, dass er nur einen Gegentreffer kassierte.

Die deutsche Bundesregierung hat der Nationalmannschaft zum 2:1-Sieg gegen Schweden gratuliert: "In Unterzahl! Wahnsinn! Danke für dieses Comeback und Glückwunsch an die Nationalmannschaft!", jubelte Regierungssprecher Steffen Seiber auf Twitter.

Das Bundesinnenministerium twitterte leicht ironisch:

Englands Fußball-Legende Gary Lineker hat sein berühmtes Fußball-Zitat nach dem Last-Minute-Triumph über Schweden abgewandelt. "Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer rennen 82 Minuten dem Ball hinterher und Deutschland muss einen Mann vom Platz schicken. Also rennen 21 Männer für 13 Minuten den Ball hinterher und am Ende gewinnen irgendwie verdammt nochmal die Deutschen", twitterte der 57-Jährige am Samstagabend:

Lineker hatte bereits nach Englands WM-Aus gegen Deutschland 1990 den folgenden Klassiker geprägt: "Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen immer die Deutschen."

Bankdrücker Sami Khedira warnte  nach dem Spiel davor, die Deutschen abzuschreiben. Jetzt sei man richtig im Turnier angekommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Uruguay und Russland im Achtelfinale

WM-Bier in Russland wird knapp

Trending in Russland: Stars der Fußball-WM als Matroschkas