Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Hallo Paris, Banksy war - offenbar - hier

Hallo Paris, Banksy war - offenbar - hier
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Aber das sieht doch aus wie …..von Banksy gesprüht…in Paris sind sechs Graffiti aufgetaucht, die Experten dem anonym arbeitenden britischen Street-Art-Künstler zuschreiben. Eines der entdeckten Bilder, die offenbar am Wochenende entstanden, wurde in der Nähe eines Aufnahmezentrums für Flüchtlinge am nördlichen Stadtrand von Paris entdeckt. Es zeigt ein dunkelhäutiges Mädchen, das neben seinem Schlafsack ein Hakenkreuz mit einem rosafarbenen Tapetenmuster übersprüht. Die Einrichtung für Flüchtlinge war im März geschlossen worden. Seither campieren hunderte Flüchtlinge an Kanälen und unter Autobahnbrücken im Freien.

Wie andere Banksy-Werke wurde das Bild inzwischen von weniger kunstfertigen Sprayern zum Teil verwüstet.

Banksy nimmt immer wieder soziale Missstände und Merkwürdigkeiten auf’s Korn, zum Teil ironisch. Und den Kunstbetrieb: Unter einem neuen Pseudonym "Bryan S Gaakman" reichte er ein Anti-Brexit-Kunstwerk bei der Royal Academy für eine Ausstellung ein – abgelehnt. Neuer Versuch unter dem «richtigen» Pseudonym Banksy – angenommen.

su mit AFP