Eilmeldung
This content is not available in your region

Berliner Toleranzkunde mit Muslim und Jüdin

euronews_icons_loading
Berliner Toleranzkunde mit Muslim und Jüdin
Schriftgrösse Aa Aa

Wir haben einfach die Kamera laufen gelassen. Und zwar in einer Spandauer Grundschulklasse am Rande Berlins. Euronews-Reporter Hans von der Brelie war neugierig auf eine ganz besondere Doppelstunde in der 5b. Die Gäste: ein Muslim, Ender Cetin, und eine Jüdin, Joelle Spinner. Joelle ist mit einem Berliner Rabbiner verheiratet und macht das erste Mal mit bei "Meet2Respect". Ender - er leitete jahrelang die Moschee am Columbiadamm - ist ein "alter Hase", hat schon zahlreiche Treffen in Berliner Schulen erlebt. „Meet2Respect“ nennt sich das Projekt, frei übersetzt: Komm, wir treffen uns - dann klappt das schon mit der Toleranz. Alles fragen. Alles sagen. Keine Berührungsängste haben. Das ist das Rezept. Einzige Bedingung: den jeweils anderen als Person, als Mensch, als Gesprächspartner respektieren.