EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Dürreperiode: Bis zu 50% weniger Ertrag. EU erhöht Zuschüsse an Bauern

Dürreperiode: Bis zu 50% weniger Ertrag. EU erhöht Zuschüsse an Bauern
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

#Dürreperiode: Bis zu 50% weniger Ertrag. #EU erhöht Zuschüsse an #Bauern

WERBUNG

Die europäischen Bauern machen sich auf eine der schlimmsten Ernten gefasst. Weideland in ganz Europa ist von der Dürre betroffen, weshalb Bauern auf ihren Vorrat zugreifen müssen, um ihr Vieh zu füttern.

Der Ertrag von Obst und Gemüse wird Schätzungen zufolge aufgrund der Trockenheit 20% bis 50% niederiger liegen.

Die Landwirte sind besorgt. Die Europäische Kommission hat die EU-Staaten gebeten, bis Ende August eine Schadensbeurteilung einzureichen, um den genauen Schaden festzustellen.

Der EU-Vorstand hat zudem vorgeschlagen, die Zuschüsse an Landwirte zu erhöhen und die Bauern von gewissen Bedingungen zu befreien, so soll ihnen z.B. Brachland zum Anbau von Futtermitteln zur Verfügung gestellt werden.

Umweltschutzorganisationen sehen darin jedoch eine Gefahr für den Klimawandel.

Klimaexperten zufolge werden sich die Auswirkungen des Klimawandels nämlich in den kommenden Jahren noch verstärken. Die EU tue außerdem nicht genug gegen die globale Erderwärmung und für die Reduzierung von CO2-Emissionen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dürresommer 2018 - Für europäische Bauern ein Trauerspiel

So verheerend ist Europas Rekord-Dürre

"Extreme Dürre": Deutschlands Landwirten drohen hohe Verluste