Eilmeldung

Eilmeldung

Khamenei: Keine Verhandlungen und kein Krieg mit den USA

Sie lesen gerade:

Khamenei: Keine Verhandlungen und kein Krieg mit den USA

Khamenei: Keine Verhandlungen und kein Krieg mit den USA
Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran sieht im Konflikt mit den USA über seine Atom- und Außenpolitik derzeit keine Basis für Verhandlungen mit Washington.

Dazu der Oberste Führer der Islamischen Republik, Ajatollah Ali Khamenei (aus Chamenei):

"Wenn die iranische Regierung die Möglichkeit hätte, direkt mit dem amerikanischen Regime zu sprechen, würden wir in der jetzigen Situation niemals mit der gegenwärtigen US-Regierung verhandeln. Wir waren in Kriegen, aber die andere Seite hat immer begonnen. Wir werden mit großem Einsatz reagieren, wenn Krieg gegen uns geführt wird, aber wir werden niemals einen Krieg beginnen".

Zur Bestätigung seiner Position präsentierte der Iran eine modernisierte Version seiner Kurzstreckenrakete Fateh.

Darüber hinaus hat der Oberste Geistliche ein konsequentes Vorgehen gegen Korruption gefordert.

Für den Verfall der nationalen Währung Rial und die Wirtschaftskrise sollte man nicht nur die US-Sanktionen verantwortlich machen, so Ali Chamenei.