EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Größtes Manöver seit Zerfall der Sowjetunion

Größtes Manöver seit Zerfall der Sowjetunion
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Russland will im September unter Beteiligung Chinas und der Mongolei das mit 300.000 Soldaten größte Manöver seit dem Fall der Sowjetunion abhalten. Auch die Nordmeerflotte und der pazifische Verband sind beteiligt.

WERBUNG

Russland wird nächsten Monat das größte Manöver seit dem Fall der Sowjetunion abhalten. Die Übung, genannt Wostok-2018, findet in den mittel- und ostrussischen Militärbezirken statt. Fast 300.000 Soldaten, 36.000 Fahrzeuge, mehr als 1.000 Kampfflugzeuge und die russischen Nordmeer- und Pazifikflotten inclusive aller Marineflieger nehmen teil.

Sergei Shoigu, Russischer Verteidugungsminister, kündigte an:

"Es sind die größten Militärübungen seit den Zapad 81 Manövern. Sie haben den Status einer internationalen Übung. Sie sind beispiellos in Bezug auf Anzahl der Truppen, beteiligter Stäbe und die Grösse des abgedeckten Territoriums."

An den Manövern sind auch chinesische und mongolische Verbände beteiligt. Zur Zeit ist das Verhältnis mit der Nato angespannt: die hatte ihre Streitkräfte in Osteuropa nach der Krimannexion und der Ukraineintervention verstärkt. Moskau wiederum sieht sich an seiner Westflanke durch die Nato bedrängt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russland und Weißrussland beenden Großmanöver

Gleichzeitige Manöver von Schweden und Russland

"Gefährlicher Schritt": Das sagt Putin zum Einsatz deutscher Waffen gegen Russland