Eilmeldung

Eilmeldung

Macron wirbt in Dänemark für seine EU-Reformpläne

Sie lesen gerade:

Macron wirbt in Dänemark für seine EU-Reformpläne

Macron wirbt in Dänemark für seine EU-Reformpläne
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident Macron hat seine ambitionierten Pläne für die EU vorgestellt.

Der französische Staatschef reist nach Dänemark, um zu versuchen, Unterstützung für seine EU-Reformpläne einzuholen.

Macron möchte sich durch diesen Besuch in Dänemark auch als der neue Anführer Europas präsentieren

In seiner gestrigen Rede äußerte sich Macron auch zu den zwei europäischen Lagern: Den EU-Staaten, die mehr Souveränität fordern und den Staaten wie Frankreich, die Europa mehr Entscheidungskraft zusagen wollen und eine europäische Integration fordern.

In Dänemark wird sich Macron mit der dänischen Regierung sowie der dänischen Königsfamilie treffen. Auch französische Unternehmen werden sich mit dänischen Unternehmen-Chefs treffen, um über mögliche Geschäftsmodelle zu beraten.

Macron bewundert das dänische Arbeitsmarkt-Modell und möchte Schlüssel-Aspekte davon auch in Frankreich einführen, um Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Im Moment ist jedoch noch nicht abzusehen, wie Macrons Europa-Botschaft von den Dänen aufgenommen wird. Dänemark ist nämlich auch ein Land, in dem Nationalismus immer lauter wird. Die zweitgrößte Partei des Landes ist die rechtspopulistische Dänische Volkspartei. Gegenüber der EU besteht zudem aus viele Teilen der Bevölkerung Skepsis.

Eine dänische Zeitung schrieb kürzlich, dass Macrons Image in Dänemark und in der Welt seit seiner Wahl zum Präsidenten an Glanz verloren habe und dass es mehr bedarf als Slogans, um die Dänen zu überzeugen.

Gegenüber der französischen Zeitung Le Monde äußerte der dänische Premierminister Lars Loekke Rasmussen, dass es für eine EU-Reform im Moment noch zu früh sei.