Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Proteste in Prag gegen Oleg Senzows Haft

Proteste in Prag gegen Oleg Senzows Haft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Vor der russischen Botschaft in Prag haben Dutzende Demonstranten gegen die Inhaftierung von Oleg Senzow demonstriert. 2015 war der ukrainische Filmemacher wegen Verschwörung zum Terrorismus von einem russischen Gericht zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden:

"Unser Ziel ist es, dass die russische Regierung in dieser Angelegenheit tätig wird und die politischen Gefangenen freilässt. Das ist unser einziger Wunsch", sagt Martin Janda, der den Protest organisierte.

Der auf der Krim geborene Senzow hatte sich entschieden gegen die russische Annexion der Halbinsel ausgesprochen. Vor mehr als 100 Tagen trat der 42-Jährige aus Protest gegen seine Haft und die Inhaftierung weiterer 6 4 Ukrainer in einen Hungerstreik. Laut Senzows Familie ist sein Zustand kritisch. Das bestreiten russische Behörden.