Eilmeldung

Eilmeldung

Porsche stoppt den Diesel

Sie lesen gerade:

Porsche stoppt den Diesel

Porsche stoppt den Diesel
Schriftgrösse Aa Aa

Porsche steigt als erstes deutsches Autounternehmen aus dem Diesel aus.

“Als Sportwagenhersteller, bei dem der Diesel traditionell eine untergeordnete Rolle gespielt hat, sind wir zu der Überzeugung gelangt, künftig ohne Diesel auskommen zu wollen”, so das Unternehmen des Volkswagen-Konzerns. Porsche wolle sich künftig auf das konzentrieren, was die Firma besonders gut könne.

“Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein”, sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der “Bild am Sonntag”.

Der Rückzug der VW-Tochter ist eine Reaktion auf die Dieselkrise. “Wir haben nie selbst Dieselmotoren entwickelt und produziert, dennoch hat das Image von Porsche gelitten. Die Dieselkrise hat uns viel Ärger bereitet”, sagte Blume.

"VIEL ÄRGER"

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelte bei Porsche wegen Betrugs zuletzt gegen drei Beschuldigte, darunter Entwicklungsvorstand Michael Steiner. Ein ehemaliger Motorenchef des Stuttgarter Autobauers kam vorübergehend in Untersuchungshaft. Porsche entwickelt zwar selbst keine Dieselmotoren, soll dem Verdacht zufolge aber manipulierte Motoren der VW-Tochter Audi wissentlich übernommen haben.

Letzter „Ärger“ für den Porsche-Chef: Mitte September leitete die EU-Kommission eine „eingehende Untersuchung“ ein, so Ricardo Cardoso, Sprecher der EU-Kommission, um zu prüfen, ob der so genannte "Fünferkreis" aus BMW, Daimler, Volkswagen, Audi und Porsche zusammengearbeitet hat, „um Wettbewerb zu vermeiden … bei der Reinigungstechnologie für Emissionen von Benzin- und Diesel-Pkw.“

Sigrid Ulrich mit Reuters