Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Hurrikan "Sorbas" bedroht Griechenland

Hurrikan "Sorbas" bedroht Griechenland
Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland rüstet sich für "Sorbas", einen schweren Herbststurm mit Merkmalen eines Hurrikans. "Sorbas" braut sich über dem Ionischen Meer zusammenbraut und zieht Richtung Peloponnes, Attika und Kreta.

Meteorologen warnen vor Böen der Windstärke zehn bis zwölf.

In der Hauptstadt Athen hat es bereits zu regnen begonnen.

Schulen und öffentliche Einrichtungen im Süden Griechenlands sind geschlossen. Die Menschen wurden aufgefordert, ihre Häuser nicht zu verlassen.

Starke Winde brachten wie hier in der Hafenstadt Piräus elektrische Pfosten zu Fall. Viele Haushalte sind ohne Strom.

Der Fährverkehr ist weitgehend lahmgelegt. Es werden Wellen von bis zu elf Metern befürchtet.

Der Generalsekretär für Zivilschutz, Ioannis Tafyllis, erklärte, die Koordinierung von Katastropheneinsätzen sei in vollem Gange. Man sei vorbereitet.

Mit einer Entspannung der Lage kann nicht vor Sonntagnacht gerechnet werden.

"Sorbas": Hohe Wellen, starke Winde