Eilmeldung

Eilmeldung

Erdoğan eröffnet Moschee in Köln

Sie lesen gerade:

Erdoğan eröffnet Moschee in Köln

Erdoğan eröffnet Moschee in Köln
Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Samstag die Ditib-Moschee in Köln offiziell eröffnet. Erdoğan hatte sich zuvor bei seinem dreitägigen Staatsbesuch unter anderem mit Kanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier getroffen.

Wir werden unsere Bürger schützten - egal, wo sie leben

Recep Tayyip Erdoğan Türkischer Präsident

Kritik an Deutschland

In seiner Eröffnungsrede forderte Erdoğan die deutsche Regierung dazu auf, in Deutschland lebende Anhänger der Gülen-Bewegung auszuliefern und gegen kurdische Separatisten vorzugehen.

"Wir werden unsere Bürger schützten - egal, wo sie leben. Wir werden nicht zulassen, dass Sympathisanten der PKK oder Gülen-Bewegung unsere Bürger erschüttern und der deutsch-türkischen Freundschaft schaden", sagte er.

Scharfschützen im Einsatz

Für die Eröffnung der Ditib-Moschee war die Kölner Innenstadt teilweise gesperrt worden. Mehrere tausend Polizisten waren im Einsatz - unter ihnen auch Scharfschützen.

Der Islamverband Ditib steht in der Kritik, weil er als verlängerter Arm der türkischen Regierung gilt.