EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erdoğan eröffnet Moschee in Köln

Erdoğan eröffnet Moschee in Köln
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der türkische Präsident hat die Ditib-Moschee in Köln offiziell eröffnet. Ein Großaufgebot der Polizei war im Einsatz.

WERBUNG

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Samstag die Ditib-Moschee in Köln offiziell eröffnet. Erdoğan hatte sich zuvor bei seinem dreitägigen Staatsbesuch unter anderem mit Kanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier getroffen.

Kritik an Deutschland

In seiner Eröffnungsrede forderte Erdoğan die deutsche Regierung dazu auf, in Deutschland lebende Anhänger der Gülen-Bewegung auszuliefern und gegen kurdische Separatisten vorzugehen.

"Wir werden unsere Bürger schützten - egal, wo sie leben. Wir werden nicht zulassen, dass Sympathisanten der PKK oder Gülen-Bewegung unsere Bürger erschüttern und der deutsch-türkischen Freundschaft schaden", sagte er.

Scharfschützen im Einsatz

Für die Eröffnung der Ditib-Moschee war die Kölner Innenstadt teilweise gesperrt worden. Mehrere tausend Polizisten waren im Einsatz - unter ihnen auch Scharfschützen.

Der Islamverband Ditib steht in der Kritik, weil er als verlängerter Arm der türkischen Regierung gilt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bald Moschee-Steuer in Deutschland?

Köln: Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Mohammad A.

Scholz und Erdogan - Welten prallen aufeinander