Eilmeldung

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Ronaldo

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Ronaldo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo, sieht sich aufgrund eines Vergewaltigungsvorwurfs aus dem Jahr 2009, Ermittlungen der Polizei in Las Vegas ausgesetzt.

Die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga beschuldigt den Star von Juventus Turin der Vergewaltigung vor neun Jahren. Der portugiesische Fußballer weist die Vorwürfe zurück und spricht von Fake News.

Das deutsche Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet, dass der Anwalt der Amerikanerin im Bundesstaat Nevada eine Zivilklage gegen Cristiano Ronaldo einreichen wolle. Es geht darum, eine Verschwiegenheitsklausel für nichtig zu erklären.

Kathryn Mayorga soll im Zuge einer außergerichtlichen Einigung mit Ronaldo die Klausel unterschrieben haben, nachdem sie 375.000 US-Dollar erhalten hatte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.