Bayern: Regierung beschließt Raumfahrt-Programm Bavaria One

Bayern: Regierung beschließt Raumfahrt-Programm Bavaria One
Copyright 
Von Euronews mit Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die bayerische Landesregierung um Ministerpräsident Markus Söder hat auf ihrer jüngsten Kabinettssitzung das Raumfahrtprogramm "Bavaria One" beschlossen.

WERBUNG

Die bayerische Landesregierung um Ministerpräsident Markus Söder hat auf ihrer jüngsten Kabinettssitzung das Raumfahrtprogramm "Bavaria One" beschlossen.

700 Millionen Euro sollen in den kommenden zehn Jahren in Raumfahrtprojekte fließen, heißt es.

So ist etwa ein eigener bayerischer Satellit geplant.

An der TU München soll die größte Raumfahrtfakultät Europas entstehen und in Ottobrunn die Magnetschwebebahn Hyperloop getestet werden.

Zukunft heiße Technologie, so Ministerpräsident Markus Söder jetzt bei Twitter. Man investiere daher auch in die Raumfahrt.

Das Vorhaben zog Kritik auf sich, Juso-Chef Kevin Kühnert etwa bemängelte, dass die CSU nicht in Wohnungen, Kitas und Jobs investiere.

Söder hatte bereits im Frühjahr von dem Programm gesprochen, was viele nicht ernst nahmen.

Beobachter schätzen, dass der jetzige Kabinettsbeschluss der CSU bei den Landtagswahlen in rund zwei Wochen helfen soll.

Weitere Quellen • Twitter: @Markus_Soeder

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Käptn Kirk: Wo noch kein 90jähriger jemals war

China: Mondsonde gestartet

"Alles für Deutschland": Höcke wegen Nazi-Parole vor Gericht