Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Frankreich: Abschied von Charles Aznavour (†94)

Frankreich: Abschied von Charles Aznavour (†94)
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer nationalen Gedenkfeier hat Frankreich Abschied von Charles Aznavour genommen. Der Chansonnier war am Montag im Alter von 94 Jahren gestorben.

Unter den Trauergästen im Ehrenhof des Pariser Invalidendoms: Angehörige, Stars, Politiker und Wegbegleiter Aznavours. Auch der Präsident und der Premierminister Armeniens nahmen teil.

Charles Aznavour war 1924 in Paris als Sohn armenischer Flüchtlinge zur Welt gekommen. Den Durchbruch schaffte er nach dem Zweiten Weltkrieg als Edith Piafs Tourneebegleiter. Lieder wie „La Bohème“ und „Emmenez-moi“ machten ihn weltweit bekannt.

Aznavour hinterlässt ein reiches Erbe: mehr als 200 Millionen verkaufte Platten, über 3000 Chansons. Diese seien für Millionen von Menschen „ein Balsam, eine Medizin, ein Trost“, sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der Trauerfeier.

Bis kurz vor seinem Tod trat Charles Aznavour in ausverkauften Konzerthallen auf. Er war außerdem Schauspieler und wirkte in über 70 Filmen mit – darunter Volker Schlöndorffs „Blechtrommel“.