Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Mindestens 10 Tote bei Erdbeben auf Haiti

Mindestens 10 Tote bei Erdbeben auf Haiti
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Erdbeben im Norden Haitis sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Zudem wurden 135 Verletze in Krankenhäusern behandelt. Das teilte der Zivilschutz mit.

Das Beben hatte eine Stärke von 5,9.

Sein Zentrum lag 20 Kilometer nordwestlich der Stadt Port-de-Paix im Meer. Der Erdstoß war im ganzen Land zu spüren.

Außerdem gab es einige Nachbeben. In mehreren Orten brach Panik aus.

Zahlreiche Häuser wurden zerstört oder beschädigt. Die Regierung richtete einen Krisenstab ein und rief die Bürger zu Vorsicht und Ruhe auf.

2010 war Haiti von einem besonders schweren Beben getroffen worden. Mehr als 200000 Menschen kamen damals ums Leben.

Noch immer wohnen viele Haitianer in Notunterkünften. Das Land ist extrem arm. Das und die schlechte Infrastruktur machen es besonders verletzlich bei Naturkatastrophen.